Wir sind bis zum 15. im Urlaub 🌍 Bestellungen sind möglich, werden aber erst ab dem 16.08 bearbeitet 😊 der Marsmensch wünscht euch eine schöne Zeit! ❤️

Ingwer - die Wunderknolle

Ingwer – die Wunderknolle?

Ingwer (lat. Zingiber oficinale)

Heute stelle ich euch die Wunderknolle „Ingwer“ vor. Den meisten ist die Wurzel nur als ein gewöhnliches Gewürz bekannt, allerdings steckt viel Kraft in dieser Heilpflanze.

Zinigiber (lat.) ist das Wort für das Ingwerrhizom, das bedeutet für den unter der Erde wachsenden Hauptspross des Ingwers, auch bekannt als Gewürz und Heilmittel. Officinalis bedeutet so viel wie „arzneilich, als Heilmittel durch Aufnahme ins Arzneibuch anerkannt“.  Das Wort „Rhizom“ kommt aus dem altgriechischen und heißt so viel wie „Eingewurzeltes“. Über der Erde sieht man eine bis zu ein Meter hoch wachsende, grüne Pflanze, die von den Meisten gar nicht als „Ingwer“ zugeordnet wird, da wir meistens nur das unterirdische Gewächs kennen. Die Pflanze stammt ursprünglich aus südostasiatischen Gebieten, gedeiht aber mittlerweile auch bei uns.

 

Duftrichtung: erfrischend, fruchtig, balsamisch, würzig, zitronig

 

Symbolisch steht Ingwer für das innere Feuer und die schöpferische Kraft.

In der ayurvedischen Medizin wird die Knolle als Universalheilmittel angesehen. In der chinesischen Medizin ist der Ingwer Bestandteil fast aller Rezepturen. Im Mittelalter war die Wurzel ein sehr begehrtes Gewürz. Zu dieser Zeit war die Verwendung in Persien, im antiken Griechenland und bei den Römern schon lange Tradition. Die Herkunft war allerdings lange nicht bekannt – die arabischen Händler bewahrten dieses Geheimnis wie einen Schatz. Erst zu Zeiten Marco Polos, wurde bekannt, dass die Knolle aus Indien kommt.

Froschungen & Studien

In den letzten Jahren haben Forschungen ergeben, dass Ingwer viele Heileigenschaften besitzt. Wissenschaftler in Japan, bestätigten, dass die Wurzel ein ausgezeichnetes Hustenmittel ist und in Indien haben Forscher erkannt, dass sie den Cholesterinspiegel und auch Fieber senken kann. Die Wissenschaft in Nigeria hat belegt, dass die Knolle antioxidierend wirkt und sogar Salmonellen abtöten kann. Durch Ingwer wird die Oxidation des LDL-Cholesterins vermindert. LDL-Cholesterin ist im Wesentlichen dafür verantwortlich, dass sich an den Innenwänden unserer Blutgefäße Ablagerungen (arteriosklerotische Plaques) bilden. Diese führen oft zu Komplikationen wie Bluthochdruck etc. Eine dänische Studie zeigt, dass 5 Gramm täglich, die Anfälligkeit gegen Thrombosen und Schlaganfälle mindern soll. Ingwer stimuliert das Immunsystem, beruhigt unser Herz und stärkt währenddessen den Herzschlag. Auch wird sie in verschiedenen Bereichen als Entzündungshemmer verwendet. Laut der Enzyklopädie der psychoaktiven Pflanzen von Dr. Christian Rätsch haben Indianische Schamanen in Südamerika eine Mischung aus Ingwer und Tabak verwendet, um ihren Bewusstseinszustand zu verändern. Sie schmierten es auf ihre Augenlieder, um die Geister des Waldes wahrnehmen zu können. ( Bitte nicht nachmachen.) Er fügt hinzu, dass Ingwerextrakte deutliche Effekte auf das zentrale Nervensystem haben.

Am Interessantesten ist das im Ingwer enthaltene „Gingerol“, dessen Struktur tatsächlich dem uns bekannten Aspirin ähnelt. Aus naturwissenschaftlicher Sicht wurde die Wurzel auf Herz und Nieren geprüft und seine wohltuenden Eigenschaften für die Gesundheit des Menschen bestens erforscht.

marsmensch talisman

Ätherisches Öl

Das ätherische Öl des Ingwers wird per Wasserdampfdestillation gewonnen. Für einen Liter Öl benötigt man ca. 25kg der getrockneten Wurzel.

Wirkung

Auf mentaler Ebene wirkt das Öl: allgemein stärkend, stimmungsaufhellend, euphorisierend, emotional stabilisierend. Ideal bei Stress-Symptomen, Erschöpfung und Antriebslosigkeit.

Auf körperlicher Ebene wirkt es entzündungshemmend, appetitanregend, antiseptisch, blutdrucksenkend, durchblutungsfördernd, entkrampfend, schleimlösend, hustenlösend, magenberuhigend und verdauungsfördernd, hautreinigend. (Für äußere Anwendungen sollte man das Öl am besten mit einem Basisöl vermischen, da Ingweröl ein sehr stark konzentriertes Öl ist und zu Hauterscheinungen führen könnte.)

Die wichtigsten Inhaltsstoffe im Ingweröl sind:

  • Gingerol
  • Zingiberol
  • Borneol
  • Citral
  • Camphen
  • Cineol
  • Phellandren

Anwendungsempfehlungen: Badezusatz, Duftlampe, Hautöl (verdünnt mit Basisöl), Inhalation, Umschläge, Salben, Cremes. Für die innere Anwendung am besten mit  1TL Honig oder einem Würfelzucker mit lauwarmen Wasser lösen.

Auch wenn die Geweih-artig aussehende Wurzel nicht die schönste ist, zählen hier vor allem die inneren Werte. Sie steckt voller Heilkraft und kann uns in vielen Situationen helfen.

Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Überblick über die Wunderknolle liefern. Über Kommentare & Feedback freue ich mich sehr!

Euer Marsmensch wünscht euch eine entspannte Woche!

aroma-schmuck

https://marsmensch.de

 

HINWEIS: Dieser Beitrag dient der reinen Information und ist kein Heilversprechen oder sonstiges. Bitte spreche mit dem Arzt oder Heilpraktiker deines Vertrauens bei Unklarheiten.

Hinterlasse einen Kommentar